Feuerwehr Niederglatt

Telefon 118

 
 

 

Willkommen bei der Feuerwehr Niederglatt.


Wir sind rund um die Uhr einsatzbereit, um bei einem Notruf unverzüglich Hilfe zu leisten, das heisst: Menschen, Tiere und Sachwerte zu retten, zu schützen und zu bergen. Oberste Priorität hat dabei das Retten. 



WIR SIND FÜR EUCH #EINSATZBEREIT

Tel 118





#Instagram



News Januar 2023

Ein frohes, gesundes und sicheres neues Jahr!

Die Feuerwehr Niederglatt wünscht der gesamten Bevölkerung einen frohen, gesunden und vor allem sicheren Start ins neue Jahr. 

Beförderungen ins Feuerwehr-Kader

Per 1. Januar 2023 wurden befördert:

  • Nico Engmann zum Gefreiten
  • Marc Leutwyler zum Gefreiten

Eure Beförderung ist die Anerkennung für den besonderen Einsatz und gleichzeitig auch ein Auftrag für den zukünftigen Feuerwehrdienst. Wir gratulieren Euch herzlich und wünschen Euch auch in Zukunft einen interessanten, abwechslungsreichen, herausfordernden und vor allem sicheren Feuerwehrdienst. 


Die Aufgaben der Feuerwehr Teil 3: Strassenrettung/Pionier

Der dritte Teil der Serie widmet sich den Pionieraufgaben. Die Feuerwehr Niederglatt bildet alle Feuerwehrleute zu Pionieren aus, welche vor allem in der technischen Hilfeleistung zum Einsatz kommen. 

Trifft die Feuerwehr an einem Verkehrsunfallort ein, wird eine Pioniergruppe im sogenannte 7er System gebildet. Die Gruppe besteht aus sieben Einsatzkräften, welche die grundlegende Aufgabe haben, den Schadensplatz abzusichern und die verunfallte Person aus dem Autowrack zu bergen, um sie anschliessend dem Rettungsdienst für den Transport zu übergeben.

Die sieben Funktionen setzen sich wie folgt zusammen:

(1) Ein Chef Rettung übernimmt die Gesamtleitung der Rettung und koordiniert mit den anderen Organisationen auf dem Schadenplatz die reibungslose Zusammenarbeit.

(2) Die Bergung direkt am Fahrzeug wird durch einen Gruppenführer Front geleitet.

(3+4) Die ausführenden Hände des Gruppenführers, bilden zwei Front Feuerwehrleute. Sie stabilisieren das Fahrzeug, bedienen die Werkzeuge und Geräte, um die notwendigen Rettungsöffnungen zu schaffen.

(5) Eine weitere Person ist für die Sicherheit am Schadenplatz verantwortlich und schaut, dass niemand zu Schaden kommt, dass die Batterie abgehängt wird, sichert scharfe Kanten ab, wischt Scherben weg und bewahrt die ganze Zeit den Überblick, um mögliche Gefahren schnell zu verhindern oder zu neutralisieren.

(6) Eine Person ist als Betreuung für die verunfallte Person vorgesehen. Sobald eine Öffnung besteht, begibt sich diese Person zum Patienten. Der Patient wird laufend über die Aktionen der Feuerwehr orientiert.

(7) Last but not least, die Person im Rückwertigen. Sie ist verantwortlich, dass das richtige Material und die richtigen Geräte vom Tanklöschfahrzeug am Schadenplatz bereitstehen.

Je nach Situation vor Ort kann die Bergung sauber strukturiert besprochen und systematisch vorgegangen werden. Steht das Leben des Patienten in unmittelbarer Gefahr, wendet der Rettungsdienst, sowie auch die Feuerwehr eine sogenannte Notrettung oder «Crash-Bergung» an. 

Was tun bei einem Verkehrsunfall?

  • Verschaffen sie sich einen Überblick.
  • Sichern Sie die Unfallstelle ab.
  • Leisten sie Nothilfe.
  • Alarmieren Sie den Rettungsdienst unter 144.
  • Betreuen sie verletzte Personen.

News Dezember 2022

Rückblick auf die Schlussübung

 Jeweils im November schliessen wir das Jahr mit der Schlussübung ab. Nach einem Übungsteil wird gemeinsam beim Nachtessen ein kurzer Rückblick gemacht, welcher fliessend in den Ausblick auf das kommende Jahr übergeht. Im Vordergrund steht die Wertschätzung für den grossen Einsatz unserer Mannschaft. Wichtige Bestandteile davon sind die Beförderungen, Eintritte und Austritte. Die Beförderungen geben wir in der Januar-Mitteilung bekannt.

Eintritte in den Feuerwehrdienst

 Wir freuen uns sehr, dass wir auch 2022 erneut zwei neue Kameraden im Team der Feuerwehr begrüssen durften: Pascal Giger per 01.01.2022 (Übertritt Jugendfeuerwehr) und Fabrizio Baumgartner per 01.10.2022 (Neueintritt).

Austritte aus dem Feuerwehrdienst

Austritte gehören zum Feuerwehrleben genauso wie die Eintritte und Beförderungen. Dennoch ist ein Abschied immer ein Verlust von wertvollen Menschen und grossem Feuerwehr-Fachwissen. 

  • Carlos Barata verlässt uns nach 17.5 Dienstjahren. Carlos war oft an vorderster Front mit dabei und agierte stets professionell und zielorientiert am Einsatzort. Er unterstützte die Mannschaft mit seinem Fachwissen und durch seine ansteckend fröhliche Art sorgte er für eine grossartige Stimmung in der Mannschaft. Wir danken Dir herzlich für Deinen langjährigen und tollen Einsatz und wünschen alles Gute für Deine die Zukunft.
  • Patrik Giger, der ehemalige Fourier und Aktuar der Feuerwehrkommission verlässt die Feuerwehr Niederglatt nach 10.8 Dienstjahren. Nebst den zahlreichen administrativen Aufgaben bildete er auch Feuerwehrleute aus und führte jahrelang als Motorwagendienst-Chef die Fahrschule in der Kategorie C1, wo er sein enormes Fachwissen weitergab. Seine Passion für die Feuerwehr und seine Ideenvielfalt waren für die Entwicklung der Feuerwehr sehr wichtig und wegweisend. Patrik Giger verlässt uns aufgrund seiner Wahl zum Präsidenten der Primarschulpflege und somit auch zum Gemeinderatsmitglied. Wir wünschen Dir eine Erfolgreiche und spannende Zeit, sowie für Deine Zukunft alles Gute.


Weihnachtskerzen und Lichterketten zur Weihnachtszeit

Jedes Jahr zu Weihnachten verzeichnen Schweizer Feuerwehren einen signifikanten Anstieg der Brandereignisse. Häufigste Ursache sind Weihnachtsbaum- und Adventskranzbrände durch den unsachgemässen Umgang von Kerzen und Lichterketten. Brennende Kerzen stellen dabei ein sehr hohes Risiko dar. Kerzenflammen erreichen an deren Oberfläche Temperaturen von bis zu 1400°C. 10 cm über der Flamme sind es noch ca. 350 °C, ausreichend um Äste, Nadeln und die meisten Dekorationen zu entflammen. Lichterketten, insbesondere wenn diese sehr günstig erstanden wurden, sind als Zündquelle nicht zu unterschätzen. Die Drähte sind oft unterdimensioniert und erwärmen sich bei längerem Betrieb der Lichterkette sehr stark. Diese Wärme reicht aus, um den meist schon angetrockneten Baum zu entzünden. Ist der Adventskranz, bzw. der Weihnachtsbaum, erst einmal entzündet, dann breitet sich das Feuer rasant darüber aus. Die Standplätze für Adventskränze, Weihnachtsgestecke oder -bäume sind oft so gewählt, dass die Flammen rasch auf andere Gegenstände (Vorhänge, Lampenschirme etc.) überspringen können.

Was tun, wenn es trotzdem brennt?

Für Laien ist eine Einschätzung der Brandsituation sehr schwierig, deshalb gilt es, in jedem Fall die Feuerwehr unter der Notrufnummer 118 zu alarmieren. Um eine schnelle Hilfe erhalten zu können, ist es wichtig, dass man kurze und präzise Angaben zum Ereignis macht. Was ist wo passiert, wie viele Personen sind verletzt und welche Verletzungen liegen vor. Nach diesen Angaben sollte man unbedingt auf mögliche Rückfragen oder Hinweise warten.
• Personen vor Ort warnen, verletzten Personen aus dem Gefahrenbereich helfen, Haustiere evakuieren.
• Bei kleinen gerade entstehenden Bränden, können Löschversuche unter Beachtung der eigenen Sicherheit unternommen werden.
• Sollte sich rasch Rauch ausbreiten, so ist der Bereich schnellstmöglich zu verlassen.
• Auf die Feuerwehr warten und wenn nötig eine Ortseinweisung geben.
• Die Feuerwehr nicht bei der Brandbekämpfung behindern.

Ein guter Vorsatz fürs neue Jahr

Der anstehende Jahreswechsel nehmen viele als Anlass alte Gewohnheiten hinter sich zu lassen oder neue gute Gewohnheiten anzugehen. Der Feuerwehrdienst gehört sicherlich zu letzterem, denn nebst dem Engagement für die Sicherheit der Bevölkerung, lernt man an den 12 Übungen wichtiges Handwerk fürs Leben. Auch eignet sich die Feuerwehr hervorragend als soziale Kontaktschnittstelle für Neuzuzüger, welche schnell Anschluss im Dorf finden wollen. Mit den nachfolgenden QR-Codes kann schnell und unkompliziert eine Terminanfrage für eine Schnupperübung versendet werden, probieren Sie es aus!



Anmeldung für einen Übungsbesuch
bei der Feuerwehr Niederglatt (ab 18 Jahren)

Anmeldung für einen Übungsbesuch
bei der Jugendfeuerwehr (ab 13 Jahren)

News November 2022

Die Aufgaben der Feuerwehr

Der zweite Teil der Serie widmet sich einer weiteren wichtigen Aufgabe der Feuerwehr, und zwar dem Verkehrsdienst. Bei der Feuerwehr Niederglatt ist es möglich, ausschliesslich in der Verkehrsabteilung (VA) Dienst zu leisten. Interessierte sind herzlich eingeladen, an der nächsten Übung der Verkehrsabteilung vorbeizuschauen.

Teil 2: Verkehrsdienst

Die Verkehrsabteilung der Feuerwehr Niederglatt besteht zurzeit aus 11 Feuerwehrleuten. Drohen aufgrund von Ereignissen bei Einsätzen Verkehrsbehinderungen oder muss der Verkehr um den Schadenplatz herumgeführt werden, so ist dies die Aufgabe der Verkehrsabteilung. Sie sind im Ernstfall dafür verantwortlich, dass unsere Mannschaft schnellstmöglich an den Schadenplatz gelangt und dort ungestört arbeiten kann. 

Zudem kommt sie an Grossanlässen wie z.B. dem alljährlich stattfindenden Räbeliechtliumzug in der Gemeinde zum Einsatz, wo sie die Route absperrt und den Verkehr umleitet. Dieser Einsatz ist für die Verkehrsabteilung vor allem eine Herzensangelegenheit und wird jeweils mit viel Engagement und Vorfreude durchgeführt und betreut. Die Details zum Umzug werden durch die Schule und den Elternrat zeitnah kommuniziert.

Auch unter dem Jahr ist unsere Verkehrsabteilung bei verschiedenen Festanlässen auf der Strasse oder für den Parkdienst anzutreffen. Diese Einsätze werden jeweils im Auftrag des Veranstalters geleistet.

Jugendfeuerwehr – Die Lebensretter von Morgen

Schon ab dem 13. Lebensjahr, also in der Regel mit dem Übertritt in die Oberstufe, kannst Du in unserem Team das Handwerk der Feuerwehr erlernen. Die jährlich 12 Übungen finden jeweils am Abend unter der Woche und drei davon an Samstagen statt. Die Übungsorte sind auf den ganzen Bezirk verteilt und die Übungsdaten werden jeweils auf der Webseite www.jfwbd.ch publiziert. Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr sind herzlich eingeladen, an der nächsten Übung im 2023 teilzunehmen und so erstmals das Team und den Übungsbetrieb kennen zu lernen. 

Bitte melde Dich für eine mögliche Terminabklärung bei Roger Eckert jfw(@)fwniederglatt.ch vorgängig an.


News Oktober 2022

Die Aufgaben der Feuerwehr

Die Feuerwehr löscht längst nicht mehr nur Brände. Sie ist eine Notfall-Organisation, die 24 Stunden am Tag aufgeboten werden kann und dies für verschiedenste Aufträge. Und übrigens, nicht jeder Alarm ist auch ein Notfall. In den kommenden Monatsinfos stellt die Feuerwehr Niederglatt ihre Arbeiten genauer vor.

Teil 1: Die Brandbekämpfung 

Die Bekämpfung von Feuer aller Art ist die die älteste und bekannteste Aufgabe und somit Kerndisziplin der Feuerwehr. Sei es vom kleinen Papierkorbbrand, der mit der 1.5 Liter Mineralwasserflasche gelöscht werden kann, bis hin zum Industriegrossbrand. Wenn wir mit unserem Personal und Material an unsere Grenzen stossen, unterstützt uns die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf oder die Nachbarfeuerwehr Niederhasli. Bei Bränden arbeiten wir unter Atemschutz um uns vor giftigen Rauchgasen zu schützen. Bei der Bekämpfung des Feuers kommen neben Wasser auch andere Löschmittel wie z.B. Schaum oder CO2 zum Einsatz. Welches Löschmedium angewendet wird, entscheidet der Einsatzleiter anhand des vorgefundenen Ereignisses. Allerdings ist das Löschen von Feuer nur ein kleiner Teil der Einsätze, welche die Feuerwehr zu bewältigen hat.


Rückblick: Kantonaler Wettkampf der Jugendfeuerwehr

Bereits zum 25. Mal haben sich die Jugendfeuerwehrorganisationen des gesamten Kantons am Jugendfeuerwehr-Wettkampf gemessen, welcher dieses Jahr in Dietikon stattfand. Im Vordergrund stand der Spass und die Gewissheit, ein sinnvolles Handwerk zu beherrschen.
Die Teams der Bezirksjugendfeuerwehr Dielsdorf (auch unter dem Namen «Powerschlüch 1» und «Powerschlüch 2» bekannt) gaben wie gewohnt vollen Einsatz und zeigten den Besuchern eine grossartige Leistung. Die Powerschlüch 1 und 2 belegten die Ränge 6 und 16. Ein besonderes Highlight für die Besucher und die Jugendfeuerwehren war die Festrede und Rangverkündigung durch Instagram-Star und Comedian Zeki Bulgurcu, welcher aus Swissmeme bekannt ist.
Der nächste Wettkampf findet am 26.08.2023 im Bezirk Horgen statt. 

News September 2022

24. September 2022: Tag der offenen Tore im Feuerwehrdepot

 Wir laden Sie herzlich ein, uns am 24. September 2022 im Feuerwehrdepot an der Brunnenwiesenstrasse (bei der Entsorgungsstelle) in Niederglatt zu besuchen. Das Team der Feuerwehr steht Ihnen für alle Fragen zur Verfügung und führt die Besucher durch das Depot und zeigt unsere Fahrzeuge und Gerätschaften.


Nebst der Feuerwehr sind weitere Kolleginnen und Kollegen der Blaulicht- und Bevölkerungsschutzorganisationen vertreten und zeigen ihre Einsatzmittel und ihr Handwerk. Dazu gehört der Rettungsdienst des Spitals Bülach, die Kommunale Polizei RONN, sowie auch die Zivilschutzorganisation RONN. Natürlich darf bei solch einem Grossaufgebot auch die Luftrettung der AAA (Alpine Air Ambulance) nicht fehlen, welche extra mit einem Hubschraubersimulator nach Niederglatt reist, um der Bevölkerung ein spezielles Erlebnis zu bieten. Natürlich bitten wir um Verständnis, wenn ein Einsatzmittel, aufgrund eines unvorhergesehenen Ereignisses, ausrücken muss und sich deshalb nicht ganztägig im Depot befindet. Dann darf man uns selbstverständlich auch zwei Mal besuchen.

Diverse Infostände aller Organisationen und der Jugendfeuerwehr vermitteln lehrreiche Einblicke, beantworten Fragen und auch für unsere jüngsten Besucher haben wir einige spannende Aktivitäten vorbereitet. Der Tag der offenen Tore beginnt um 13:00 Uhr und dauert bis 22:00 Uhr. Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns und vielleicht schon ihr baldiges, neues Hobby kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Unsere wichtigsten Programmpunkte:

  • 13:00 Uhr Eröffnung Tag der offenen Tore
  • 14:00 Uhr Einsatzdemonstration 1
  • 15:00 Uhr Ansprache durch den Gemeinderat
  • 16:00 Uhr Einsatzdemonstration 2
  • 22:00 Uhr Ende der Veranstaltung


News August 2022

Trocken und brandgefährlich

Mitte Juni 2022 hat die Schweiz ihre erste anhaltende Trockenperiode erlebt. Der Niederschlag blieb aus und die Bevölkerung strömte an die Gewässer. Gerade in einer sehr trockenen Zeit ist es wichtig, dass man genügend trinkt und sich abkühlt. Und was für uns Menschen gilt, gilt auch für Bäume und Sträucher aller Art. Ausgetrocknete Gebüsche mit abgefallenem trockenem Laub oder Nadeln können sich sehr schnell entzünden. Ein unachtsam weggeworfener Zigarettenstummel oder bereits eine dauerhafte Reflektion der Sonne durch eine unsachgemäss entsorgte Glasflasche reichen aus, um einen Busch in Vollbrand zu versetzen. Sind dann die umliegenden Büsche ebenfalls ausgetrocknet, breitet sich der Brand sehr schnell aus. Die Feuerwehr Niederglatt musste im Monat Juni bereits zwei Mal ausrücken, um brennende Büsche unter Kontrolle zu bringen. Wird ein Busch-, Flächen- oder Waldbrand entdeckt, so sollte umgehend die Feuerwehr über Notruf 118 alarmiert werden. Wie bei jedem Brand zählt auch hier jede Minute.


Rückblick auf die Sommerübung

Mit Freude blicken wir auf die Sommerübung vom 15. Juli zurück und bedanken uns herzlich bei den zahlreichen Gästen für den Besuch. Auf eindrückliche Weise hat die Mannschaft den ganzen Ablauf von der Alarmierung bis zur Schadensbewältigung an der Grafschaftstrasse demonstriert. Wenn der Familienvater beim Nachtessen per Pager alarmiert wird und dann wenige Minuten später als Feuerwehrmann vor dem Feuer steht ist das ein Zeichen, dass die Feuerwehr gut funktioniert. Im Anschluss an den öffentlichen Teil gab es den geselligen Übergang in die Sommerferien im Beisein der Familien, den Mitgliedern des Feuerwehrvereins und den Vertretern der Gemeinde. Feuerwehrleute können nur dann einen so guten Dienst leisten, wenn sie auf die Unterstützung von Familie, Bevölkerung, Arbeitgeber und auch Politik zählen können. Das funktioniert bei uns sehr gut und dafür bedanken wir uns ganz herzlich. 


Nächste Übungen: Jugendfeuerwehr im Fokus

Nach den Sommerferien bereitet sich die Jugendfeuerwehr am Samstag, 20. August 2022 in Dielsdorf und am Mittwoch, 24. August 2022 in Regensdorf, für den Jugendfeuerwehr-Wettkampf 2022 vor. Die Mannschaftsübungen finden wieder ab anfangs September statt. Willst Du die Interessante Arbeit der Feuerwehr näher kennenlernen? Dann bist Du zu einem Gastbesuch an der nächsten Übung gerne eingeladen. Melde Dich bitte bei info@fwniederglatt.ch.

Der Höhepunkt im Jugendfeuerwehr-Jahr: Kantonaler Wettkampf am 27. August 2022
Der alljährliche Kantonale Jugendfeuerwehr-Wettkampf findet heuer in Dietikon statt. Den ganzen Tag werden sich Jugendfeuerwehren aus dem ganzen Kanton am Wettkampf messen. Die Jugendfeuerwehrdelegation vom Bezirk Dielsdorf (wo sich auch unsere Jugendfeuerwehr angliedert) tritt an, um den Vorjahressieg zu verteidigen. Zudem finden Vorführungen statt und Besucher können sich an verschiedenen Ständen informieren. Natürlich ist auch für das Leib und Wohl der Gäste gesorgt. Eine ideale Gelegenheit, die Jungen Feuerwehrtalente zu unterstützen und sich aus erster Hand ein Bild dieser wichtigen und sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu machen. Sehr gerne laden wir Sie ein, am Samstag, 27. August 2022 einen Besuch in Dietikon zu machen. Der Weg und die Parkplätze sind gut ausgeschildert. Weitere Informationen über den Wettkampf und über die Jugendfeuerwehr sind auf der Webseite www.jfwbd.ch sowie auf der Webseite der Feuerwehr Niederglatt ersichtlich.


News Juli 2022


Die Feuerwehr hautnah erleben

Wir laden Sie herzlich ein, uns an der Sommerübung vom 15. Juli 2022 zu begleiten. 



Um 19.45 Uhr beginnt die öffentliche Übung an der Grafschaftstrasse auf der Höhe Bachenbülachstrasse (ehemaliger Standort des Volg). Bis ca. 20.45 Uhr demonstrieren wir den Ablauf einer Alarmierung und verschiedene Einsätze von Brand über Personenrettung, Patientenbetreuung, Verkehrsunfall und noch mehr.  Es würde uns sehr freuen, Sie begrüssen zu dürfen und Ihnen dabei die Arbeit der Feuerwehr näher zu bringen. 

Bitte kommen Sie zu Fuss, da wir die Grafschaftstrasse sperren und eine Umleitung einrichten werden – ganz so, wie das auch bei einem Ernstfall im Einsatz wäre

Ab 20.45 werden die Feuerwehrleute  ins Depot zurückkehren und gemeinsam beim Nachtessen den Abend ausklingen lassen. Danach geht die Feuerwehr in die Übungspause und die Feuerwehrleute geniessen ihre Sommerferien, wobei die Einsatzbereitschaft für unser Dorf natürlich zu jeder Zeit wie gewohnt sichergestellt ist. . 


Personeller Wechsel in der Feuerwehr

Per 1. Juli 2022 wird Patrick Disch das Amt als Fourier von Patrik Giger übernehmen. Patrick Disch blickt auf eine lange Erfahrung im Feuerwehrdienst sowohl in Niederglatt, wie vorher auch bei der Feuerwehr Bachenbülach-Winkel zurück. Als Leiter Sport der Stadt Bülach hat er auch die nötige Erfahrung, um diese wichtige Stabsarbeit hervorragend leisten zu können. Wir wünschen Patrick Disch einen guten Start und viel Erfolg. Dieser Wechsel wurde nötig, weil sein Vorgänger Patrik Giger als Schulpräsident und Gemeinderat in Niederglatt gewählt wurde und daher die Funktion übergibt. Natürlich wünschen wir auch ihm in der neuen Aufgabe viel Erfolg und Erfüllung.

Jugendfeuerwehr: Das hat Eindruck gemacht

Am Jubiläumsfest der Feuerwehr Wehntal hatten die Jugendfeuerwehrleute aus unserem Bezirk die Möglichkeit, den Festbesuchern an verschiedenen Posten Ihr Können zu zeigen. Viele Interessierte Festbesucher waren sehr beeindruckt vom Einsatz und der Kompetenz unseres Feuerwehr-Nachwuchs. Auch für langjährige Feuerwehrleute ist es immer wieder ein tolles Erlebnis, motivierte und stolze Jugendliche zu beobachten. Wir freuen uns darauf, wenn Ihr mit 18 Jahren als top ausgebildete Kameradinnen und Kameraden den Übertritt in die Feuerwehr macht.
Wäre das auch etwas für Dich? Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr sind herzlich eingeladen, an der Übung zuzusehen und teilzunehmen und so erstmals das Team und den Übungsbetrieb kennen zu lernen. Dann melde Dich für weitere Informationen oder einen Probebesuch bitte bei
Roger Eckert, jfw(@)fwniederglatt.ch

News Juni 2022

Es werde Licht

Vielleicht ist Ihnen bei einem Abendspaziergang aufgefallen, dass das Feuerwehrdepot abends beleuchtet ist. Der Grund dafür ist, Niederglatt beherbergt einige Flüchtlingsfamilien und damit diese sich in der Unterkunft sicherer fühlen, wurde die Beleuchtung umgestellt und wird nun automatisch nach Dämmerung ein- und ausgeschaltet. 
Mehr Licht gibt es ebenfalls durch den angekündigten Einzug des Rettungsdienstes Bülach im Feuerwehrdepot Niederglatt. Für uns fühlt es sich bereits nach 2 Monaten ganz normal an, dass wir unser Depot mit den Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes teilen. Es herrscht ein tolles, kollegiales Klima und der gegenseitige Austausch ist sehr willkommen und bereichernd.


Jugendfeuerwehr: Erfolgreicher Abschluss des Nothelferkurses

Unsere Jugend-Feuerwehrtalente durften im Mai während 2 Tagen ein sehr wichtiges Element der Feuerwehrarbeit kennenlernen, als sie mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezirk den Nothelferkurs absolviert haben. Insgesamt 12 Jugendliche lernten im Depot der Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf die wichtigsten Grundlagen für die erste Hilfe. Damit haben sie auch schon die erste Voraussetzung für die Autoprüfung, auch wenn das bei den meisten noch 3-4 Jahre warten muss. Ganz herzliche Gratulation Euch allen zum erfolgreichen Abschluss! 


News Mai

Im Einsatz gibt es keine Dorfgrenze

Am Samstag, 27. März 2022 wurde die Feuerwehr um 00:22 zu einem Brand in einem Industrie-/Lagergebäude in Niederhasli aufgeboten. Bereits sechs Minuten später war das Tanklöschfahrzeug voll besetzt unterwegs zum Schadenort. Wie Sie den Medien entnehmen konnten, gab es eine Explosion, bei der leider für eine anwesende Zivilperson jede Hilfe zu spät kam. Diese nur noch tot geborgen werden konnte. Gerade unter diesen schwierigen Voraussetzungen mit grosser psychischer und physischer Belastung ist die gut funktionierende Zusammenarbeit der Einsatzkräfte enorm wichtig. Hand in Hand arbeiteten die Feuerwehrleute aus Niederhasli und Niederglatt während beinahe sechs Stunden zusammen, um den Brand unter Kontrolle zu bringen und die noch bestehenden Gefahren erkennen und beheben zu können. Aus zwei Ortsfeuerwehren entstand sofort eine Einheit, die das erlernte Handwerk unter Extrembedingungen fachgerecht angewendet hat. Aufgeboten wurde die Feuerwehr Niederglatt nicht automatisch, sondern durch den anwesenden Einsatzleiter der Feuerwehr Niederhasli, den Kommandanten Urs Seiler. Dieser hat als erster Offizier vor Ort sofort die Situation eingeschätzt und uns als Nachbarschaftshilfe angefordert. Durch diese schnelle und unkomplizierte Intervention konnten wir unsere Nachbarn optimal unterstützen. Denn im Einsatz gibt es keine Dorfgrenze – nur das gemeinsame Ziel, rasch und sicher die Situation unter Kontrolle zu bringen.

News April

Beginn einer noch stärkeren Partnerschaft

Bereits im letzten Jahr wurde unsere Gemeinde vom Rettungsdienst des Spitals Bülach angefragt, ob im Feuerwehrdepot Niederglatt ein Rettungswagen (RTW) stationiert werden könnte. Nach diversen Besprechungen und Planungssitzungen begann am 7. März 2022 die Realisierungsphase. Im Depot wurden zwei Bürocontainer eingebaut, welche künftig der Besatzung des RTW’s als Aufenthalts- und Büroräume dienen werden. Ab 1. April ist es so weit: Vorerst während der Tagesschicht wird ein RTW des Spitals Bülach in unserem Feuerwehrdepot stationiert sein und von dort direkt an den Einsatzort einrücken. 

Die Feuerwehr Niederglatt freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst. Erfahrungen können ausgetauscht werden und für die Ausbildung der Feuerwehrleute im Sanitätsdienst werden wir eng zusammenarbeiten. 

Damit Sie sich auch schon bald ein Bild vor Ort machen können, planen wir im dritten Quartal ein Feuerwehrfest unter dem Titel «Tag der offenen Tore». Details werden wir an dieser Stelle schon bald bekannt geben. 

News März 2022

Herzlich willkommen

In Niederglatt wird seit längerer Zeit gebaut und die erste grosse Überbauung, das Rietlen Süd, wurde grösstenteils auch schon bezogen. Auch wir von der Feuerwehr heissen die neuen Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich willkommen! Haben Sie Interesse am aktiven Feuerwehrdienst in der Gemeinde? Dann sind Sie natürlich herzlich willkommen, uns anlässlich einer Übung kennen zu lernen.

Ablegereife

Gerade in einer Einsatzorganisation wie der Feuerwehr ist es enorm wichtig, dass das Material immer gut gepflegt und einsatzbereit ist. Dazu gehört neben der Funktionsfähigkeit und Sauberkeit auch das Haltbarkeitsdatum. Bei Einsatzmaterial der Feuerwehr nennt man dieses «Ablegereife» und es ergibt sich aus dem Anschaffungsdatum und der maximalen Nutzungsdauer.  So kann es sein, dass ein Einsatzmittel zwar noch tipp topp in Schuss ist, jedoch die Ablegereife erreicht hat und deshalb ersetzt werden muss. Gerade bei Rettungsseilen, Atemschutzgeräten und anderen sicherheitsrelevanten Gegenständen ist dies ein wichtiges Element für einen sicheren Einsatz – sowohl für uns Feuerwehrleute wie auch für zu rettende Personen. Es ist die Aufgabe des Materialwartes, sämtliche Gegenstände regelmässig zu prüfen und die Ersatzbeschaffungen zeitgerecht zu planen.  Wenn immer möglich, wird das ausgesonderte Material entweder für Übungszwecke weiterverwendet oder für andere Nutzungen weitergegeben.

News Februar 2022

Verlängerte Übungspause

Auf Grund der sehr hohen Fall- und Ansteckungszahlen hat das Kommando Anfang Januar entschieden, den Übungsbetrieb bis Ende Januar auszusetzen. Auch unter Einhaltung des Sicherheitskonzeptes lässt sich im Feuerwehrbetrieb der persönliche Kontakt nicht vermeiden, denn Feuerwehr ist Handwerk und Teamwork. Durch die Verlängerung der Übungspause schützen wir die Gesundheit der Mannschaft und stellen so die Einsatzbereitschaft sicher. Die Situation wird regelmässig neu beurteilt und sobald es im vernünftigen Rahmen zulässig ist, wird der Betrieb wieder aufgenommen. Um den sehr guten Ausbildungsstand der Feuerwehr Niederglatt halten zu können, werden die ausgefallenen Übungen nach Möglichkeit im Laufe des Jahres nachgeholt. 

News Januar 2022

Es Guet’s Neuis 

Am 3. Dezember 2021 durften wir – natürlich unter Einhaltung der geltenden COVID-Regeln mit 3G und nach Zertifikatskontrolle – wieder eine Jahres-Schlussübung durchführen. Das Organisationskomitee verwandelte dafür das Feuerwehrdepot in ein tolles Festlokal. Nach einer kurzen Einsatzübung ging es dann zum gemütlichen Teil mit einem gemeinsamen Raclette-Essen und dem formellen Teil mit Beförderungen, Eintritten, Austritten und Ehrungen. Besonders gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme unserer Gemeinderats-Vertreter: Danke für Eure Unterstützung Stefan Schmid, Rita Ammann und Peter Zürcher.

Beförderungen Feuerwehr-Kader

Per 1. Januar 2022 wurden befördert:

  • Cyrill Hofmann zum Ober-Leutnant und Zugführer Zug 1
  • Prisca Saurenmann zum Ober-Leutnant und Zugführer Zug 2
  • Dominic Korn zum Wachtmeister und stellvertretender Zugführer Zug 1
  • Roger Eckert zum Wachtmeister und Chef Jugendfeuerwehr Niederglatt
  • Patrick Disch zum Gefreiten und stellvertretenden Fourier
  • Philipp Zimmermann zum Gefreiten

Eure Beförderung ist die Anerkennung für den besonderen Einsatz und gleichzeitig auch ein Auftrag für den zukünftigen Feuerwehrdienst. Wir gratulieren Euch herzlich und wünschen Euch auch in Zukunft einen interessanten, abwechslungsreichen, herausfordernden und vor allem sicheren Feuerwehrdienst. 

Eintritte in den Feuerwehrdienst

Auch 2022 durften wir neue Kameraden im Team der Feuerwehr Niederglatt begrüssen: 

  • Mihai Zaharia per 1.1.2022 
  • Fabio Calandra per 3.5.2022
  • Pascal Giger, der nach einigen Jahren Erfahrung als Mitglied der Jugendfeuerwehr per 1.1.2022 zur ordentlichen Feuerwehr übertritt. 

Austritte

Auch die austretenden Feuerwehrleute (bereits im Mitteilungsblatt Dezember kommuniziert) wurden im Rahmen der Schlussübung gebührend verabschiedet. Unter Standing Ovation hat sich die Mannschaft für die langjährige tolle Kameradschaft und den Einsatz bedankt. Wir wünschen Euch alles Gute!

Überdurchschnittlicher Einsatz

Traditionellerweise werden auch die Feuerwehrleute geehrt, die während dem ganzen Jahr immer an den Übungen teilgenommen haben – also die Ehrung der besonders fleissigen Feuerwehrleute. Gleich 20 Personen durften das Geschenk für 100% Übungsteilnahme entgegennehmen. Das ist ein absoluter Spitzenwert und führt auch zur enorm hohen durchschnittlichen Übungsteilnahme von beinahe 90% für die ganze Mannschaft, die auch hinsichtlich Altersdurchschnitt von 34.2 Jahren im Kanton Zürich Spitzenreiter ist.






Archivierte News

 

 





 
 
Infos
Instagram